Körperkonturen2020-08-18T13:54:34+02:00

Körperkonturen

Harmonische Proportionen werden immer als schön empfunden.

Auch beim menschlichen Körper ist das der Fall. Durch genetische Dispositionen, Schwangerschaften, großem Gewichtsverlust und anderem kann es jedoch zu unvorteilhaft positionierten Fettdepots sowie Hauterschlaffungen kommen. Die Fehlverteilung prägt sich in der mittleren Lebensphase meist noch mehr aus. Die Folgen sind Unzufriedenheit und auch dadurch entstandene psychische Lasten.

Durch meine langjährige Berufserfahrung in der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgie habe ich bei über tausend Operationen mein Talent beweisen und Menschen zu neuem Glück verhelfen können. In einem persönlichen ersten Beratungsgespräch erkläre ich Ihnen welche Möglichkeiten uns zu Verfügung stehen und mit welcher wir Ihren Erwartungen und Wünschen am ehesten gerecht werden. Genauso erläutere ich Ihnen den genaueren Ablauf und erstelle Ihnen einen persönlichen Beratungsplan.

Körperstraffungen

Ob durch Schwangerschaft oder als Folge starker Gewichtsabnahme: schlaffe, teils auch herunterhängende Haut ist nicht nur optisch störend, sondern kann bei Kleidungswahl und Bewegungsabläufen zur Qual werden. Wenn ein aktiver Lebensstil und eine ausgewogene Ernährung nicht helfen, kommt die rekonstruktiven plastischen Chirurgie zum Einsatz.  Körperstraffende Operationen müssen im Normalfall nicht wiederholt werden, da Haut nicht nachwächst und die restliche Haut im natürlichen Alterungsprozess normal an Elastizität verliert.

Prinzipiell sind Körperstraffungen bei fast jeder Region möglich, ich gehe auf meiner Webseite jedoch bloß auf drei Behandlungen genauer ein.

Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik)

Bei der Bauchdeckenstraffung handelt es sich um die chirurgische Entfernung vom Gewebeüberschuss in der Bauchregion. Das Ziel dieser Behandlung ist eine harmonische und klar definierte Form von Bauch und Taille. Um hierfür in Frage zu kommen ist es wichtig über einen längeren Zeitraum hinaus ein stabiles Gewicht gehalten zu haben – bei Gewichtsschwankungen ist hiervon abzuraten, da die Ergebnisse darunter leiden können. Die Operation ist nicht dazu geeignet Gewicht abzunehmen. Oft wird dieser Eingriff mit einer Fettabsaugung kombiniert: Überschüssiges Fett und Haut werden entfernt um das postoperative Ergebnis zu verbessern. Die Operation wird im stationären Aufenthalt durchgeführt und erste Ergebnisse sind postoperativ sichtbar. Das endgültige Ergebnis ist nach wenigen Wochen erkennbar.

  • Preise: ab 5500,- Euro

Oberschenkelstraffung

Auch die Oberschenkelstraffung ist die chirurgische Entfernung vom Gewebeüberschuss – hier jedoch, wie der Name schon sagt, im Bereich der Oberschenkel. Eine Erschlaffung dieses Bereiches ist meist die Folge eines schnellen und großen Gewichtsverlustes, welcher sich in überschüssiger, hängender Haut wiederzeichnet. Wie schon bei der Abdominoplastik erwähnt ist es auch hier möglich, den Eingriff mit einer Fettabsaugung zu kombinieren um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Abhängig vom Ausmaß des Hautüberschüsses ist das entweder ein kleiner Schnitt nahe dem Damm oder ein Längsschnitt über den ganzen Oberschenkel hinaus. Auch hier kann mit gleichen Zeitangaben wie bei der Abdominoplastik gerechnet werden.

  • Preise: 5500,- Euro

Oberarmstraffung

Obwohl überschüssige Haut im Anschluss an einem schnellen Gewichtsverlust wieder schrumpft, schrumpft sie oft nicht genug.  Meist reicht in der Region der Oberarme oft bloß eine Fettabsaugung, bei welcher die Haut gleichzeitig noch ein Stück mitschrumpft, bei größeren Gewebeüberschüssen muss dann jedoch ein chirurgischer Eingriff stattfinden.

  • 1-2 Nächte stationär
  • Kompressionswäsche: 6 Wochen
  • Ausfall: 2 Wochen
  • Schmerzen: gering bis leicht
  • Preise: ab 3500,- Euro

Eine Nachbehandlung mit Kompressionswäsche ist bei jeder der bisher aufgezählten Behandlungen von Nöten: Das Risiko einer Nachblutung wird reduziert und ein gleichmäßigeres Straffungsergebnis erzielt. Wie schon erwähnt sind fast alle körperstraffenden Behandlungen mit einer Fettabsaugung vereinbar. In der Praxis wird das auch oft gemacht, da es sich meist um eine Mischung von überschüssigem Fett und Gewebe handelt. Bei kleineren Eingriffen dieser Art reicht oft eine Lokalbetäubung. Größere chirurgische Behandlungen, wie zum Beispiel der vollständigen Bauchdeckenstraffung, werden jedoch unter Allgemeinnarkose durchgeführt.

Fettabsaugung (Liposuction)

Trotz ausreichend sportlicher Betätigung und einem gesunden Lebensstil kommt es in manchen Fällen nicht zu der erhofften Gewichtsabnahme. Aufgrund von genetischen Veranlagungen kommt es häufig zu hartnäckigen Fettdepots die sich ansammeln und nicht mehr verschwinden wollen. In solchen Fällen ist zu einer Fettabsaugung zu raten. Bei der Liposuction handelt es sich um einen ästhetisch chirurgischen Eingriff, bei welchem überschüssige Fettzellen aus bestimmtem Körperbereichen entfernt werden – und wenn nötig – in anderen Bereichen angesetzt werden. Diese wird oft in Kombination mit der körperstraffenden Chirurgie eingesetzt, um so eine noch idealere Körperform zu erzielen. Es ist jedoch wichtig sich bewusst zu machen, dass eine Fettabsaugung eine Gewichtsabnahme nicht ersetzen kann und im Anschluss trotzdem weiterhin auf eine ausgewogene Ernährung und genügend sportlicher Betätigung geachtet werden muss.

Auch im Falle der erblichen bedingten Krankheit Lipödem ist die Fettabsaugung zurzeit die einzige und beste Methode um den Umfang an den betroffenen Stellen deutlich zu verringern und nicht nur die optische Schönheit wiederherzustellen, sondern auch Einschränkungen die im Zuge des Krankheitsverlaufes entstehen, entgegenzuwirken.

Bei dieser Behandlung handelt es sich um einen ambulanten Eingriff welche bei fast allen Körperstellen durchgeführt werden kann. Beispiele wären folgende:

  • Bauch (Ober- und Unterbauch)
  • Oberschenkel (Innen- und Außenseite)
  • Reiterhosen
  • Brust (zumeist bei Männern)
  • Unterschenkel
  • Hüften
  • uvm.

Im Anschluss an die Behandlung muss Kompressionswäsche zur Unterstützung der Geweberegeneration getragen werden, welche gleichzeitig Nachblutungen verhindern soll. Ergebnisse sind zwar sofort zu sehen, das endgültige Ergebnis gibt es jedoch nach drei bis vier Monaten.

  • Ambulant oder tagesklinisch
  • Ausfall: keiner
  • Kompressionswäsche: 4 Wochen
  • Sportkarenz für 2 Wochen
  • Schmerzen: gering
  • Preise: ab 2800,- Euro

Kontaktaufname

Kontaktaufname

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +43 676 563 62 63 oder über folgendes Kontaktformular.